13 März 2013

Schokoladeneier

So, diese Woche habe ich ein Rezept für euch, dass - man hat es kaum gedacht - mit Schokolade zu tun hat. Das Ganze erfolgt passend zum Wochenmotto:




Ihr benötigt (für 4 "Portionen"):

  • 4 ausgeblasene Eier
  • 2 Tafel bzw. 200 g Schokolade
  • einen großen und einen kleinen Topf
  • einen Rührlöffel
  • Wasser
  • einen Trichter
  • Tesafilm oder sonstige Streifen, die sich zum abkleben eignen
  • und eventuell eine Schöpfkelle.
Wenn ihr die Sachen alle beisammen habt, kann es auch schon losgehen. 
Zuerst schneidet bzw. brecht ihr die Schokolade in kleine Stückchen und tut sie in den kleinen Topf. Dann erhitzt ihr Wasser in dem großen Topf und stellt den kleinen Topf hinein. Während diese nun schmilzt (Achtung! Umrühren nicht vergessen!) könnt ihr mit dem Tesafilm (oder eben dem anderen Zukleberdingsbums) ein Loch von jedem Ei abkleben (möglichst das kleinere). Wenn die Schokolade dann geschmolzen  ist, füllt ihr sie einfach mit Hilfe des Trichters (Wer mag, muss die Schokolade nicht aus dem Topf gießen sondern kann sie auch mit der Schöpfkelle in den Trichter geben.) in die ausgeblasenen Eier (durch das noch offenen Loch). Anschließend stellt ihr die Eier in den Kühlschrank und wartet, bis die Schokolade ausgehärtet ist. (Dafür gibt es leider keinen genauen Zeitraum - Außentemperatur, die des Kühlschranks und wie warm ihr die Schokolade gemacht habt sind entscheidende Faktoren.)
Danach gibt es zwei Möglichkeiten:
  1. Ihr pellt die Eierschale ab und habt ein hübsches Schokoladenei.
  2. Ihr klebt das zweite Loch ebenfalls zu, übermalt die Klebestreifen dann mit weißer Acrylfarbe und gestaltet das Ei individuell. Ihr könnt es zum Beispiel weiß lassen oder es wie ein normales Osterei verzieren.
Natürlich könnt ihr auch die gebellten Schokoeier hübsch machen, dass sähe dann in so ungefähr so aus:


So, noch ein kleiner Tipp zum Verzehr: So ein großes und ja auch hartes Schokoladenei lässt sich ziemlich schlecht essen, deshalb empfehle ich euch, das Ei in kleine Stückchen oder Scheiben zu zerschneiden. ☺

Ja, dass war jetzt mal ein Rezept. Ich habe es (leider) noch nicht ausprobiert und das schöne Bild dort oben aus dem Netz gezogen. Ich werde es zu Ostern aber sicherlich ausprobieren und die zweite Variante nutzen, so dass meine Familie einen schönen Schock bekommt.

Noch ein paar Infos:
  • Ich breche morgen (14.03.13) zur Buchmesse auf - wenn ihr also Fotos wollt und/ oder einen Buchtipp habt, dann meldet euch bitte jetzt!
  • Des weiteren werde ich am Wochenende meine Seiten "Bücher" und "Multimediales" ergänzen bzw. aktualisieren. Wie findet ihr sie eigentlich?
  • In naher Nähe ist die Blogvorstellung von MissRose' s Blogs geplant. Ich melde mich noch mal bei dir.
  • Und was war noch? Achja, richtig! Eine kleine Warnung: Es könnte passieren, dass ich nochmal an meinem Design rumpfusche. Die Elefanten bleiben (egal ob ihr sie mögt oder nicht), es wird sich bloß alles ein wenig verschieben.
  • Achtung! Wenn sich einer meiner Leser der sich mit Labels auskennt weiterhelfen könnte, wär ich ihm/ihr/es sehr dankbar! Ich gedenke nämlich, Booky Creativ damit übersichtlicher zu gestalten.
  • Und noch was: Welche Farbe passt am besten zu Booky Creativ? 
Dass war' s auch schon wieder. Ich hoffe, ihr bleibt mir weiterhin treu. 
Liebe Grüße, eure

1 Kommentar:

  1. Mmmh, klingt echt lecker :)
    Ich versuche jetzt wieder, dir mehr Kommentare zu schreiben ;)
    Also ich fände Fotos von der Buchmesse cool!
    Ach ja, und das mit den Labels ist total einfach, kannst mich ja auf HSW (XoXo) einfach mal anschreiben, dann erklär ichs dir ;)

    AntwortenLöschen

Ihr erreicht mich auch unter lizbamalia@gmail.com.
Ich freue mich auf eure Post!