18 November 2012

Und mein zweiter Follower!

Hey Leute! Ich habe jetzt endgültig den Beschluss gefasst, die Blogs meiner Follower vor zu stellen und da jetzt schon ein zweites Seelchen meinem Blog folgt, werde ich auch ihren Blog vorstellen.


Kaugummiqueens Bücherstube
Bisher kann man auf ihrem Blog Rezensionen zu Büchern der verschiedensten Genre finden von SteamPunk über Fantasy bis hin zu Märchenadaptionen, ebenso eine Bücherregal-Tour in Video-Form, Benachrichtigung zu den unterschiedlichsten Buch-Challenges und auch Awards. Sie vertritt fast die gesamte Bandbreite der Bloggerwelt. In regelmäßigen Abständen bloggt sie und hat somit in nicht mal 6 Monaten 140 Leser erreicht und über 160 Beiträge geschrieben.

Wer bist du?
--> Ich bin eine 21-jährige Studentin und liebe das Lesen. Mein Studium (Germanistik und Geschichte) macht mir leider nicht so viel Spaß wie erhofft, aber man kann sich doch mal irren, oder?


Wie würdest du dich selbst beschreiben?
--> Ziemlich chaotisch und verrückt, aber bestimmt ganz lieb. Für die Menschen, die mir etwas bedeuten, mache ich alles. Meine beste Freundin und ich sind ziemlich bekloppt und totale Nerds, wir zocken gerne xBox und können alle möglichen Filmzitate mitsprechen. Tatsächlich können wir uns stundenlang nur mit Filmzitaten unterhalten und können uns dabei dennoch Neuigkeiten mitteilen. Die Leute um uns herum denken oft, wir hätten sie nicht mehr alle :D
Streit kann ich gar nicht leiden, ebenso wie Ungerechtigkeit. An mir mag ich nicht, dass ich so schüchtern bin und selten meine Meinung sage.

Welche Ideen und Wünsche hast du?
--> Wow, da habe ich wirklich eine Menge. Im Bezug auf den Blog? Naja, das Design optimieren und Artikel schreiben und Themen finden, welche die Leser begeistern und fesseln. Mir ist es wichtig, dass die Leser merken, dass ICH hinter der ganzen Sache stecke und viel Herzblut einfließen lasse. Anfangs habe ich ein wenig versucht, an Rezensionsexemplare über Verlage zu kommen, aber das mache ich nicht mehr. Klar, wenn mich ein Verlag/Autor anschreiben sollte, dann sage ich natürlich nicht "Nein"; vorrausgesetzt, dass mich das Buch interessiert. Ich möchte nicht zu den Bloggern gehören, die alles annehmen, was sie kriegen können. Aber grundsätzlich möchte ich für meinen Blog und dessen Inhalt selbst verantwortlich sein. Meine Wünsche? Dass mir das Bloggen weiterhin so viel Spaß macht wie bisher und ich noch eine lange Zeit Freude damit verbringen kann. Jeder neue Leser und jeder neue Kommentar machen mich immer noch so glücklich wie damals der erste Leser und der erste Kommentar.

Wieso bloggst du?
--> Das ist im Dezember 2011 aus so einer Laune heraus entstanden. Ich verfolge seit einiger Zeit einen Blog, der mich nicht sehr gut gefällt, bzw. dessen Betreibern mir persönlich recht unsympathisch rüber kommt. Okay, vielleicht war es auch der Neid, dass sie mit ihrem Blog so erfolgreich ist (weit über 1000 Leser...). Da dachte ich: Das kann ich doch auch! Und habe mal aus Jux einen Blog erstellt - gar nicht mit dem Vorsatz, den wirklich zu führen. Ich habe ein wenig an dem Design rumgebastelt und alles mögliche ausprobiert, aber hatte kein Thema und nach zwei Tagen war die Sache "Blog" wieder ad acta gelegt. Im Mai 2012 habe ich mich mit einer sehr guten Freundin unterhalten und die meinte, dass sie sehr gerne Blogs liest und Videos schaut, die sich mit Büchern befassen. Da ich auch unglaublich gerne lese und mir einige von diesen besagten "Buchblogs" angesehen hatte, fiel mir ein, dass da irgendwo im Internet ein kleiner unbedeutender Blog rumgeistert, der nur zwei Tage lang geführt wurde. Nach einer Rätselstunde, welches Passwort ich denn nochmal benutzt hatte, wurde mein Blog zu einem Buchblog - und hat sein Gesicht seitdem mehrmals verändert, aber nicht das Thema.

Wie lange bloggst du schon?
--> Richtig intensiv seit Mai 2012. Und ich habe noch so viel vor... :)

Was stellst du dir unter einem guten Blog vor?
--> Eins vorneweg: Mein Blog ist sicherlich nicht perfekt und ich habe auch bestimmt nicht DIE Ahnung, wie man einen Blog führt, aber ich habe lange herumexperimentiert, bis ich doch recht zufrieden mit meinem Ergebnis war. Alles, was ich hier schreibe, spiegelt nur MEINE eigene Meinung wieder, keiner soll sich gezwungen fühlen, sie zu teilen:
Niemand hat ständig Zeit. Kenne ich ja selber. Aber wenn man einen Blog führt, sollte man schon versuchen, so oft wie möglich zu posten. Natürlich geht das schlecht, wenn man gerade im Urlaub ist oder sonstige Sachen anstehen, aber unter 5 Posts im Monat sind nicht sehr förderlich für eine Leserschaft. Manchmal, das ist mir natürlich bewusst, geht es aber eben auch nicht anders.
Dann sollte ein Blog ein gut durchdachtes und ansprechendes Design haben. Natürlich hat jeder einen anderen Geschmack, aber ich persönlich würde zu viele verschiedene Farben vermeiden. Wenn man pink liebt - bitte, soll man auf jeden Fall seinen Blog in pink gestalten. Aber dann vielleicht nicht unbedingt noch grün und blau und gelb und orange dazu. Andere rosa-Töne, weiß, schwarz und grau reichen da aus. Ebenso finde ich es oft nicht so schön, wenn für jede Textsorte unterschiedliche Schriftarten verwendet werden. Für den Blog-Titel Comic Sans, für die Kategorien Times New Roman, für die Postüberschriften Verdana usw.... Man sollte sich auf zwei Schriftarten beschränken. Für die Überschriften kann es gerne schnörkelig sein, aber bitte bitte bitte (!!!) für die Texte eine klassische Schrift wie Arial oder ähnlich wählen - es strengt extrem an, einen Blogeintrag in Schnörkelschrift zu entziffern und macht keinen Spaß. Ebenso problematisch ist es, wenn die Sidebar(s) so vollgestopft wird/werden, sodass man ewig nach unten scrollen muss, weil immer mehr Bilder o.Ä. kommen. Lieber eine kleine aber feine Auswahl treffen - den Rest kann man immer noch in einer Kategorie unterbringen.
Wenn man seinen Blog unter ein Motto gestellt hat (wie z.B. Bücher), dann sollte man versuchen, dem so nahe wie möglich zu bleiben. Nichts gegen ein bisschen Off-Topic. Aber einen Blog "Bücher-Blog" zu nennen und nur jeder 15. Eintrag befasst sich dann mit dem eigentlichen Thema ist eher unglücklich. Dann soll man seinen Blog auch "Lifestyle-Blog" nennen.

So, dass war's jetzt auch schon wieder. Ich würde sehr gerne auch euren Blog vorstellen, aber das funktioniert nur, wenn ihr mir folgt. (Ich weiß, dass das pure Erpressung ist und Leser eigentlich nicht so zu einem Blog hinzu kommen sollten, aber es macht mir nun mal Spaß, andere Leute zu ärgern ☺.)

Kommentare:

  1. Mittlerweile hast du sogar schon 5 Follower. Bzw 4 ;D
    Ich weiß noch, über die ersten paar hab ich mich auch sooo mega doll gefreut, ich hätte die am liebsten alle abgeknutscht xD

    Danke für den Link zur Y-Titty-Parodie :D Kannte ich natürlich, ist aber immer wieder witzig anzusehen :D Sehr zu empfehlen sind auch "Justin Bieber - Stars privat". Kennst du das auch? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Das mit dem 4ten (und sogar 5ten) Follower habe ich schon bemerkt und ich werde mich in Kürze bei dir melden.
      2. Justin Biber - Stars privat kenne ich nicht, aber ich kann den Kerl nicht ausstehen und würde mich rießig freuen, wenn du mir 'nen Link da lässt.
      3. Und richtig: Ich könnte ich abknutschen :D

      Löschen
    2. :D So hab ich das gar nicht gemeint - das war mehr ein: Herzlichen Glückwunsch zu noch mehr Followern! ;)
      Bitte schööön, der bestellte Link
      https://www.youtube.com/watch?v=JT2dPRkmBtI&feature=context-shows&list=SL
      Beim nochmaligen Ansehen fand ichs jetzt gar nicht mehr so lustig wie in meiner Erinnerung, aber ist trotzdem unterhaltsam :)
      :D

      Löschen
  2. Vielen lieben Dank nochmal für den netten Bericht :) Danke!
    Liebe Grüße, KQ

    AntwortenLöschen

Ihr erreicht mich auch unter lizbamalia@gmail.com.
Ich freue mich auf eure Post!